wissen.de
Total votes: 21
GESUNDHEIT A-Z

Blutegeltherapie

Anwendung von Blutegeln zu therapeutischen Zwecken. Dabei werden bis zu einem Dutzend speziell zu medizinischen Zwecken gezüchtete Blutegel auf die Haut gesetzt, von denen jeder mehrere Milliliter Blut absaugt. Eine verlängerte Nachblutung wird durch gerinnungshemmende und blutverdünnende Blutegelwirkstoffe wie Hirudin, Hementin u. a. hervorgerufen. Die Blutegeltherapie entspricht einem milden Aderlass. Die Blutegeltherapie wird vor allem bei Venenerkrankungen, Gelenkbeschwerden, akutem Gichtanfall und hohem Blutdruck angewendet.
Total votes: 21