Gesundheit A-Z

Mutterkornalkaloid

Inhaltsstoff des Mutterkorns. Mutterkornalkaloide bestehen aus einem vierteiligen Ergolinring. Natürliche und (halb-)synthetische Mutterkornalkaloide wirken über verschiedene Rezeptortypen (u. a. über Serotonin- und Dopaminrezeptoren) und werden als Medikamente eingesetzt, z. B. Ergotamin (als Migräneprophylaxe), Bromocriptin (ein Dopamin-Agonist) oder Methylergometrin (bei Uterusnachblutung). Auch Alkaloid.
Oktopus
Wissenschaft

Unterschätzte Intelligenz

Studien zu Oktopussen und Krebsen zeigen: Auch wirbellose Tiere sind schlau – und empfindsam. von BETTINA WURCHE Im schlammigen Meeresboden gräbt ein Oktopus eine Kokosnussschale aus, klemmt sie sich unter die Arme und marschiert davon. Als er eine zweite Schale findet, setzt er sich hinein und zieht die andere als Dach über sich...

Fischer_02.jpg
Wissenschaft

Meinung ohne Ahnung

Wer in den Jahren des Kalten Krieges zwischen Ost und West aufgewachsen ist – wie der Autor vom Jahrgang 1947 –, hat in der Schule gelernt, dass der Westen mit der Freiheit zu punkten versuchte und sie bewahren wollte, während der Osten Wert auf den Frieden legte und ihn zu garantieren schien. Nun führt Russland […]

Der...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch