Gesundheit A-Z

Onchozerkose

Onchocerose; Flussblindheit
Erkrankung durch den Befall mit dem Fadenwurm Onchocerca volvulus. Der Wurm ist sehr dünn, bis 70 Zentimeter lang, führt zu Juckreiz und Knotenbildungen in der Haut. Bei Befall der Augen kommt es zu Blindheit. Die Übertragung der Larven erfolgt durch Blut saugende Mücken, so dass die Anwendung von Repellents vor der Infektion schützt. Die Behandlung besteht in der äußerlichen und inneren Anwendung larvenabtötender Medikamente. Die Erkrankung kommt vor allem in West- und Zentralafrika, aber auch in Mittelamerika vor. Auch Filariose.
sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Sonnenfinsternis in Maria Toast

Am 8. April erlebten die USA ihre zweite totale Sonnenfinsternis in einem Zeitraum von nur sieben Jahren. Das ist toll, aber auch gemein, denn bei uns in Mitteleuropa ist es erst am 3. September 2081 wieder so weit. Die Entfernung zwischen Erde und Mond ist so groß, dass Sonnenfinsternisse nur selten und selbst dann nur […]

...
Stahlwerk
Wissenschaft

Stahlwerks-Emissionen per Satellit messen

Stahlwerke setzen große Mengen Kohlendioxid (CO2) und Kohlenmonoxid (CO) frei. Doch wie lässt sich der Ausstoß zuverlässig messen? Ein Forschungsteam hat nun eine Methode entwickelt, die unabhängig von den Selbstangaben der Stahlhersteller ist: Sensoren an Satelliten zeigen hochaufgelöst an, wie viel Kohlenmonoxid die...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon