wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

auftakeln

auf|ta|keln
V.
1, hat aufgetakelt
I.
mit Akk.
mit Takelwerk ausstatten;
Ggs.
abtakeln;
ein Schiff a.
II.
refl.; übertr., ugs.
sich a.
sich auffallend und nicht geschmackvoll kleiden, frisieren, schminken usw.;
aufgetakelt daherkommen
,
Auf|ta|ke|lung
f.
,
, nur Sg.
Total votes: 12