wissen.de
You voted 5. Total votes: 16
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

herumdrücken

her|m|drü|cken, <auch> he|rm|drü|cken
V.
1, hat herumgedrückt; refl.; ugs.
1.
sich h.
sich nutzlos, zwecklos aufhalten;
sich in Lokalen, bei anderen Leuten h.; wer weiß, wo er sich wieder herumdrückt
2.
sich um etwas h.
sich um etwas drücken, etwas (was man tun soll) nicht tun;
sich um eine Arbeit h.
You voted 5. Total votes: 16