wissen.de
Total votes: 23
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Koprophage

Ko|pro|pha|ge
m.
11
sich von Kot ernährendes Tier (z. B. der Mistkäfer)
[< 
griech.
kopros
„Mist, Kot“ und
phagos
„Esser, Fresser“, zu
phagein
„essen“]
Die Buchstabenfolge
ko|pr
kann in Fremdwörtern auch
kop|r
getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z. B.
produzieren
.
Total votes: 23