wissen.de
Total votes: 16
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Leumund

Leu|mund
m.
, (e)s
, nur Sg.
Ruf, Nachrede;
einen guten, schlechten L. haben
[< 
mhd.
liumunt, liumt, liumde
„Ruf, Ruhm“, < 
ahd.
hliumunt, liument
„Ruf, Gerücht“, zu
got.
hliuma
„Gehör“]
Total votes: 16