wissen.de
Total votes: 4
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Prosodie

Pros|o|die, <auch> Pro|so|die
f.
,
, nur Sg.
1.
Behandlung der Sprache im Vers, Messung der Silben nach Länge, Betonung usw.
2.
Mus.
ausgewogenes Verhältnis zwischen Ton und Wort
3.
Gesamtheit der für die Gliederung der Rede wichtigen sprachlichen Erscheinungen (Tonfall, Akzent, Tonansatz usw.)
[< 
griech.
prosodia
„richtige Betonung der Silben und Setzen der Akzente“, zu
prosodos
„mitsingend“, < 
pros
„hinzu, noch dazu“ und
ode
„Gesang, Lied“]
Total votes: 4