wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

aufoktroyieren

aufdrängen, auferlegen
das Wort wurde im 19. Jh. aus
frz.
oktroyer „zusprechen, zuerkennen“ entlehnt, das seinerseits auf
lat.
auctorare „bestätigen, sich verpflichten, bestätigen“ beruht; die heutige Bedeutung von aufoktroyieren im Sinne von „etwas aufzwingen“ geht auf das 19. Jh. zurück, als die preußischen Demokraten in der „oktroyierten“ Verfassung eine vom König aufgezwungene Verfassung sahen, obwohl diese auch nur als „erlassen“ hätte verstanden werden können; dieses falsche Verständnis des Wortes ist im Sprachgebrauch erhalten geblieben
Total votes: 0