Wahrig Herkunftswörterbuch

Mädesüß

ein Rosengewächs mit kleinen, stark duftenden Blüten, Heilpflanze
in Mecklenburg Methsüß, in Holstein Meedsöt, zu
nddt.
meed,
ahd.
meto „Met“; in nord. Ländern wurden die Blüten dem Met zugesetzt, um ihm einen angenehmen Geschmack zu verleihen; die anderen Namensformen wie Mädkraut, Medkraut in Norddeutschland,
engl.
meadsweet (Wiesensüß) hängen mit der zweiten Bedeutung von
nddt.
meed zusammen, nämlich „Grasland, das gemäht wird“, und haben mit dieser Pflanze nichts zu tun, sondern meinen die Melisse
Das größte bekannte Vorkommen von Manganknollen befindet sich auf auf dem Meeresboden in der Clarion-Clipperton-Zone im Zentralpazifik.
Wissenschaft

Rohstoffe aus der Tiefe

Im und auf dem Meeresboden lagern wertvolle Metalle. Doch Tiefseebergbau ist mit hohen Risiken verbunden, deshalb hat bisher noch kein Abbau stattgefunden. Von RAINER KURLEMANN Der Hunger nach Rohstoffen macht auch vor den Ozeanen nicht Halt, denn der Meeresboden birgt Schätze, die zur Produktion von Hightech-Geräten,...

Mars, Universum, Weltraum
Wissenschaft

Schutz vor kleinen Aliens

Planetenschützer wollen nicht nur fremde Organismen von der Erde fernhalten. Sie bewahren auch andere Himmelskörper vor irdischen blinden Passagieren. von KAI DÜRFELD Nur von einem Ort im Universum wissen wir, dass dort Leben existiert: von unserer Erde. Doch die Suche im All hat gerade erst begonnen. Und man kennt einige...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon