Wahrig Herkunftswörterbuch

Mameluck

1.
urspr.:
türk. Sklave, Leibwächter am pers. und ägypt. Hof
2.
12501517:
Angehöriger eines von mehreren ägypt. Herrschergeschlechtern
aus
arab.
mamlūk „in jmds. Besitz befindlich, (weißer) Sklave“, zu
arab.
malaka „erwerben, besitzen“. Nichts zu tun mit diesen Mamelucken haben die südamerikan. Mamelucos, die Mischlinge aus Verbindungen von Weißen und Indianerinnen;
brasil.
mamaluco ist die verderbte Form von
Tupi
mamaruca und wahrscheinlich durch Leute entstanden, die aus dem Orient kamen und das Wort Mameluk von dorther kannten (nach Friederici)

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch