wissen.de
Total votes: 256
  • Send by email
wissen.de Artikel

Blasphemie - was ist das?

Sommer 2012 in Deutschland: Auf dem Titelblatt des Satiremagazins Titanic prangt Papst Benedikt XVI. mit Urinfleck auf der Soutane. Überschrift: „Halleluja im Vatikan – Die undichte Stelle ist gefunden!“ Auf der Rückseite: ein Foto des Papstes von hinten mit einer braun befleckten Soutane und dem Text: „Noch eine undichte Stelle gefunden!“ Das Blatt bezieht sich damit auf die so genannte Vatileaks-Affäre, in der vertrauliche Dokumente aus dem Vatikan an die Öffentlichkeit gelangt sind. Der Papst höchstpersönlich erwirkt daraufhin eine einstweilige Verfügung gegen das Magazin.  

Sommer 2012 in Deutschland: Der Regisseur Ulrich Seidl wird von ultrakonservativen Katholiken wegen Blasphemie angezeigt. Stein des Anstoßes ist eine Szene aus seinem Film „Paradies: Liebe“, in der eine Frau mit einem Kruzifix masturbiert.

Sommer 2012 in Pakistan: Der pakistanische Geistliche Mohammed Khalid Chishti bezichtigt ein elfjähriges Mädchen der Blasphemie. Sie soll Seiten aus dem Koran verbrannt haben. Er ruft seine Gemeinde auf, sie solle sich wehren, „wenn unsere Religion mit Füßen getreten wird“. Dann die überraschende Wende: Chishti selbst hat den Koran verbrannt und die Asche dem Mädchen zugesteckt! Er wird daraufhin festgenommen. Nun droht ihm selbst eine Klage wegen Blasphemie.

Sommer 2012 in Russland: In Moskau wird drei jungen Frauen einer Punkband namens „Pussy Riot“ der Prozess gemacht, weil sie in der Moskauer Erlöserkathedrale ein politisches Protest-Gebet gegen Kremlchef Wladimir Putin skandiert haben. Die Anklage wirft ihnen Rowdytum aus religiösem Hass vor. Die Verteidigung spricht von einem politischen Schauprozess, in dem die Regierung die einflussreiche russisch-orthodoxe Kirche als Mittel zum Zweck nutze.

Spätsommer 2012 im Internet: Ein provokanter Youtube-Clip löst gewaltsame Proteste in der muslimischen Welt aus. Es handelt sich um den Zusammenschnitt von Szenen aus einem islamfeindlichen Amateurfilm namens „Die Unschuld der Muslime", der von einem koptischen Christen gemeinsam mit einer rechten evangelikalen Gruppe produziert wurde. Bekannt wurde das Video, als ein in Washington lebender Kopte Anfang September damit begann, den Link an Journalisten zu schicken. Für den Film wirbt außerdem Terry Jones, jener evangelikale Pfarrer, der einst mit einer Koran-Verbrennung Ausschreitungen in der islamischen Welt provoziert hatte. Das Video wurde von verschiedenen Blogs ins Arabische übersetzt, Ausschnitte wurden im ägyptischen Fernsehen gezeigt. Die Folgen: Im libyschen Bengasi wird das US-Konsulat gestürmt, der Botschafter sowie Mitarbeiter des Konsulats getötet. Im jemenitischen Sanaa wird die Botschaft der USA gestürmt. Es gibt Proteste in Kairo, dem Iran und Bangladesch.

Sommer 2012:  der Sommer der Blasphemie?
 

Blasphemie

22. April 2012: Kirill, der Patriarch der russisch-orthodoxen Kirche in Moskau, ruft zu einer Verteidigung des Glaubens auf.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von wissen.de-Redakteurin Ariane Greiner, September 2012
Total votes: 256
  • Send by email