wissen.de
Total votes: 49
LEXIKON

Ahmadyya-Bewegung

Ahmedija
indisch-islamische religiöse Bewegung; 1889 im indischen Punjab von Mirza Ghulam Ahmed (* 1836,  1908) gegründet, der mit dem umstrittenen Anspruch auftrat, die Wiederkunft des in den verschiedenen Religionen erwarteten Messias zu verkörpern. Die Bewegung übte von Anfang an eine intensive Missionstätigkeit aus, geriet aber besonders wegen ihres Anspruchs, in Ahmed den Propheten und Erneuerer des Islams zu sehen, in Konflikt zum traditionellen Islam. Die Ahmadiyya-Bewegung. betont die Friedfertigkeit des Islams, fordert von ihren Mitgliedern jedoch die absolute Anerkennung der Autorität ihres „Verheißenen Messias“ und des Korans.
Total votes: 49