wissen.de
You voted 3. Total votes: 22
LEXIKON

Blutsenkung

Blutkörperchensenkungsreaktion
medizinisches Untersuchungsverfahren, bei dem die Geschwindigkeit des Absinkens der Blutkörperchen festgestellt wird. Durch Natriumcitrat ungerinnbar gemachtes Blut wird in ein dünnes, graduiertes Röhrchen aufgesogen. Nach 1 Stunde und nach 2 Stunden wird abgelesen, wie weit sich die Blutkörperchen vom Plasma getrennt haben. Bei Krankheiten und bei Schwangerschaft treten Veränderungen der Plasmaeiweiße des Blutes auf, was zu Änderungen der Blutsenkung führt.
You voted 3. Total votes: 22