Lexikon

Cranberries

[
ˈkrænbəri:z
]
The Cranberries
irische Rockgruppe; Dolores Mary Eileen ORiordan (Gesang, Gitarre), Mike Hogan (Bassgitarre), Noel Hogan (Gitarre), Feargal Lawler (Schlagzeug); ORiordan löste 1990 in Limerick Niall Quinn als Sänger der Cranberry Saw Us ab, taufte die Band um und führte sie in die internationalen Charts, vor allem mit dem Hit „Zombie“ (1994); 2003 trennte sich die Gruppe, Wiedervereinigung 2009; Veröffentlichungen: „Everybody Else Is Doing It, So Why Cant We“ 1993; „No Need To Argue“ 1994; „To The Faithful Departed“ 1996; „Bury The Hatchet“ 1999; „Wake Up And Smell The Coffee“ 2001.
Hanf
Wissenschaft

Hanfwerk hat goldenen Boden

Nutzhanf hat keine berauschende Wirkung, doch er begeistert als äußerst vielseitiger Rohstoff, der sich selbst für Hightech-Produkte eignet.

Der Beitrag Hanfwerk hat goldenen Boden erschien zuerst auf ...

Rückriem, Moor
Wissenschaft

Moore aus Moosen

Wenn die Wiedervernässung gelingt, sind Moore Kohlenstoffsenken und wertvolle Lebensräume zugleich. von OLIVER ABRAHAM Tiefe Gräben begleiten den Weg ins Amtsvenn-Hündfelder Moor, ihren Grund bedeckt eine trockene, dunkelgrüne Schicht aus getrocknetem Moos. Ein Pegel zeigt mit frisch angetrocknetem Schlamm, dass der Wasserstand...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon