Lexikon

Cranio-Sacrl-Therapie

manuelles Verfahren, das auf die Osteopathie zurückgeht, bei dem kaum wahrnehmbare Handgriffe im Bereich des Schädels (Cranium) und des Kreuzbeins (Sacrum) ausgeführt werden, wobei man sich die minimale Beweglichkeit der Schädelknochen und des Kreuzbeins zunutze macht. Dadurch sollen Störungen im Eigenrhythmus der Gehirnflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis) in Gehirn und Rückenmarkskanal aufgespürt und beseitigt werden, um so die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen, z. B. bei Kopfschmerzen, Krampfleiden, Migräne, Ohrgeräuschen (Tinnitus), Gelenkbeschwerden und nach Unfällen.
Roboter, denkend, AI
Wissenschaft

Bloß keine Vorurteile!

Algorithmen für Künstliche Intelligenz erstellen aus Daten Verhaltensprofile von Menschen und liefern damit die Grundlagen für Entscheidungen. Daraus ergeben sich ethische Probleme. von KLAUS WAGNER Vor ein paar Jahren in Coral Springs, Florida/USA: Eine 18-Jährige fürchtet zu spät zu einem Termin zu kommen und versucht deshalb...

Gebäude, Hitze
Wissenschaft

Wie sich Städte gegen Hitze rüsten

Mit Hightech stöbern Wissenschaftler Stadtviertel auf, die Hitze wie Schwämme tagsüber aufsaugen und nachts abstrahlen. Bekämpfen lassen sich diese Hitzeinseln oft mit erstaunlich einfachen Mitteln. von MARTIN ANGLER Hochsommer in Madrid: Während draußen 35 Grad Celsius Lufttemperatur herrschen, ziehen Händler im Inneren einer...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon