wissen.de
Total votes: 11
LEXIKON

Geldsubstitute

Near Money; Quasigeld
finanzielle Aktiva, die Geld schnell und einfach ersetzen können, auch wenn sie nicht unmittelbar als Zahlungsmittel zu verwenden sind. Zu den Geldsubstituten zählen Termineinlagen, die für weniger als zwei Jahre festgelegt sind, in den Händen von Nichtbanken. Geldsubstitute plus das laufende Bargeld (ohne Kassenbestände der Banken) und Sichteinlagen von Nichtbanken bei Kreditinstituten (so genanntes Geldvolumen) ergeben zusammen die Geldmenge M2, den Bestand an Zahlungsmitteln in der Währungsunion.
Total votes: 11