Lexikon

Grundbedürfniskonzept

engl. basic needs concept, von den Vereinten Nationen entwickeltes Konzept der Entwicklungspolitik: Es zielt auf Befriedigung der Mindestbedürfnisse des Einzelnen u. seiner Familie auf den Gebieten Ernährung, Unterkunft, Kleidung, Wasserversorgung, sanitäre Anlagen, Verkehrsmittel, Gesundheits- u. Bildungseinrichtungen ab. Grundbedürfnis-Strategien wurden seit den 1970er Jahren von verschiedenen UN-Sonderorganisationen entwickelt. Das G. ist seit 1978 Bestandteil der öffentl. Entwicklungshilfe Dtschlds. In der Dritten Welt ist das G. zum Teil umstritten, weil eine Festschreibung auf einfache Technologien befürchtet wird. Die Vereinten Nationen sprechen daher stattdessen von „Politik sozialer Bedürfnisse“, engl. social needs policy.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel