wissen.de
Total votes: 67
LEXIKON

Hausmusik

Laienmusizieren in Haus und Familie, Ausdruck der Musikkultur des Bürgertums. Bei der Hausmusik handelt es sich meist um leicht ausführbare Musik des Barocks oder der Klassik (auch Klavierauszüge und Bearbeitungen) oder um eigens für sie erschaffene Kompositionen, besonders Musik für Tasteninstrumente. Die Ausweitung des öffentlichen Konzertbetriebs, gesellschaftliche Umschichtungen, Verbreitung von Radio, Schallplatte, Tonband sind Gründe für den Rückgang der Hausmusik seit dem 19. Jahrhundert.
Gemeinsam mit der Jugend- und Singbewegung erfuhr auch die Hausmusik zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen Aufschwung durch Wiederbelebung der Barockmusik, Bearbeitung alter Liedsätze und Wiederentdeckung alter Instrumente der Hausmusik (Blockflöte, Fidel, Gambe, Laute, Cembalo). Tag der Hausmusik: 22. 11.
Total votes: 67