wissen.de
Total votes: 65
LEXIKON

Kernbindungsenergie

Energie, die erforderlich ist, um die Nukleonen eines Atomkerns zu trennen bzw. Energie, die bei der Bildung eines Kerns aus einzelnen Nukleonen frei wird. Sowohl die Spaltung von schweren zu leichteren Kernen als auch umgekehrt die Verschmelzung von leichten zu schwereren Kernen liefert Energie, da die zunehmend festere Bindung der Nukleonen zum Freiwerden von Kernbindungsenergie führt. Um die Bindungsenergie nutzbar zu machen, wird bei der Kernspaltung Atomen mit großer Nukleonenzahl, bei der Kernverschmelzung Atomen mit kleiner Nukleonenzahl der Vorzug gegeben.
Total votes: 65