wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Kntrafagott

[
das; lateinisch und italienisch
]
Kontrafagott
Kontrafagott
Das Kontrafagott ist eine Oktave tiefer gestimmt als das herkömmliche Fagott.
ein großes Fagott, um eine Oktave tiefer als das Fagott; erfunden um 1620 von dem Berliner Kammermusikus Hans Schreiber. Das Kontrafagott wurde erst im Verlauf des 19. Jahrhunderts durch technische Verbesserungen von seinen Klang- und Spielbarkeitsmängeln befreit und damit ein vollwertiges Glied des Orchesters, obwohl es schon bei J. Haydn u. L. van Beethoven zuweilen Verwendung gefunden hatte.
Total votes: 16