wissen.de
Total votes: 43
LEXIKON

Kunstschwimmen

eine international nur von Mädchen und Frauen ausgeübte Sportart mit den Wettbewerbsarten Synchronschwimmen und Kunstreigenschwimmen. Im Synchronschwimmen werden drei Wettbewerbe unterschieden: Solo, Duett und Gruppe (48 Teilnehmer), wobei das Quartett die geläufigste Form darstellt. Gewertet werden die technische Kür (mit 35%) und die freie Kür (65%), bei Jugendlichen die Pflicht (mit 35%) und die freie Kür (65%). In der Pflicht unterscheidet man fünf Figurengruppen: Ballettbein, Delphin, Contra-Delphin, Salti und Diverse, die insgesamt 200 Einzelübungen enthalten. Synchronschwimmen ist seit 1984 olympische Disziplin.
Total votes: 43