wissen.de
Total votes: 77
LEXIKON

Laubmoose

Musci
Moos
Moos
Laubmoos
Klasse der Moose mit stets in Stängel und Blättchen gegliedertem Thallus und verzweigten Rhizoiden. Die Laubmoose sind mit etwa 12 000 Arten in großer Formenfülle über die ganze Erde verbreitet. Die Mehrzahl ist feuchtigkeitsliebend, manche bewohnen aber auch trockene Standorte. In besonderer Üppigkeit besiedeln sie die feuchten Bergwälder der Tropen und Subtropen. Vor allem die in Polstern oder Rasen auftretenden Laubmoose sind für den Wasserhaushalt des Bodens von großer Bedeutung, da sie ihm kaum Wasser entziehen, ihn aber vor Verdunstung schützen. Die Laubmoose umfassen die drei Ordnungen der Sphagnales (Torfmoos), der Andreaeales (Klaffmoos) und der Bryales (Birnmoos); zu letzteren gehören die Mehrzahl der Familien und die meisten bekannten Laubmoose (Schlafmoose, Widerton-, Stern-, Drehmoos u. a.).
Total votes: 77