wissen.de
Total votes: 9
LEXIKON

Lunar Prospector

[
ˈlu:nə prəˈspektə; englisch
]
Mondsonde der NASA, die am 6. 1. 1998 von Cape Canaveral gestartet wurde. Kurz nach dem Einschwenken in einen Mondorbit begannen die sechs wissenschaftlichen Instrumente an Bord die auf die Äquatorzone des Mondes limitierten Messungen. Die gewonnenen Daten haben zu neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden geführt, darunter 1. den Nachweis von Wassereis in den schattigen Kratern am Nord- und Südpol des Mondes, 2. die erste detaillierte Karte des Schwerefeldes des Mondes, 3. die erste globale Karte der Häufigkeit bestimmter Elemente des Mondes, 4. die Existenz eines schwachen Magnetfeldes. Nach Erfüllung der Missionsziele wurde die Sonde am 31. 7. 1999 zu einem kontrollierten Einschlag nahe dem Mondsüdpol gebracht.
Total votes: 9