Lexikon

Neuromntik

zusammenfassende Bezeichnung für die künstlerischen, besonders die literarischen Bemühungen um 1900, die durch die Ablehnung des Naturalismus und des Positivismus gekennzeichnet sind und sich an Grundsätze der Romantik anlehnen. Das Wunderbare und Geheimnisvolle wird hervorgehoben. Wichtige Vertreter der Neuromantik sind E. Hardt, R. Huch, B. von Münchhausen, A. Miegel, L. von Strauß und Torney und z. T. G. Hauptmann.

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Kalender