wissen.de
Total votes: 10
LEXIKON

Nmphensittich

Nymphicus hollandicus

Nymphicus hollandicus

Verbreitung: Inneraustralien
Lebensraum: offene Landschaften
Maße: Gesamtlänge 3033 cm
Lebensweise: gesellig, außerhalb der Brutzeit in großen Schwärmen
Nahrung: Grassamen und Pflanzenteile
Zahl der Eier pro Gelege: 47
Brutdauer: 1821 Tage
Höchstalter: 1530 Jahre
Nymphensittich
Nymphensittich
Der Nymphensittich wird bei uns als Ziervogel gezüchtet. U. a. wegen seiner Federhaube rechnet man ihn oft zu den Kakadus, doch da er mit Singsittichen gekreuzt werden kann, ist seine systematische Stellung umstritten.
ein rund 30 cm großer Papagei aus der Unterfamilie der Kakadus, mit grauem Gefieder, rotem Wangenfleck und gelber Haube; lebt gesellig in den offenen Landschaften im Innern Australiens; beliebter Käfigvogel.
Total votes: 10