Lexikon

ryxantilopen

Spießböcke; Oryx
Gattung der Hornträger mit bis 1,40 m Körperhöhe und langen, geraden Hörnern. Charakteristisch ist eine schwarz-weiße Gesichtsmaske. Die Oryxantilopen bilden kleine Trupps und können lange ohne Wasser auskommen. Sie leben in Trockensteppen und Wüsten Afrikas und Arabiens. Man unterscheidet 4 Arten: in Südafrika der Südafrikanische Spießbock, Oryx gazella; nur noch am Südrand der Sahara kleine Vorkommen der Säbelantilope, Oryx dammah; in Freiheit nahezu ausgerottet der Arabische Spießbock, Weiße Oryxantilope, Oryx leucoryx; im Osten Afrikas der Ostafrikanische Spießbock, Beisa, Oryx beisa.
Image
Copyright Issues
Oryx, Weiße
Oryx, Weiße

Oryx

Verbreitung: Afrika, Arabische Halbinsel
Lebensraum: Trockensteppe, Busch- und Baumsavanne, Halbwüste, Wüste
Maße: Kopf-Rumpflänge je nach Art 160235 cm, Schulterhöhe je nach Art 80140 cm, Gewicht je nach Art 65225 kg
Lebensweise: in kleinen Gruppen bis größeren Herden, je nach Art
Nahrung: Gräser, Kräuter, Saft wurzeln und Früchte, Melonen, Blätter, Knospen, Knollen, Zwiebeln
Tragzeit: 810 Monate
Zahl der Jungen pro Geburt: 1
Höchstalter: im Zoo bis 20 Jahre
Gefährdung: einzelne Arten gefährdet
Image
Copyright Issues
Beisas
Beisas Spießbock
Der Ostafrikanische Spießbock, die Beisa, lebt im Nordosten Afrikas.

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache