wissen.de
Total votes: 36
LEXIKON

Padaung

Kayan
Stamm der Karen im Süden von Myanmar, im Kayahstaat an der thailändischen Grenze; mit Tonkugelbogen und Messingschmuck bei den Frauen (viele Hals- und Beinringe übereinander). Durch das Anlegen von zunehmend längeren, insgesamt bis zu 10 kg schweren Spiralen werden bei den Frauen die Schlüsselbeine und Schultern so stark heruntergedrückt, dass der Hals auf das Drei- bis Vierfache seiner natürlichen Länge ausgedehnt wird (Deformation). Die meisten Padaung sind mittlerweile nach Thailand geflohen; dort wurden sie in Dörfern angesiedelt, die als zusätzliche Touristenattraktionen dienen.
Total votes: 36