wissen.de
Total votes: 48
LEXIKON

Deformatin

Ethnologie
die Veränderung von Körperteilen aus religiösen, ästhetischen oder sozialen Gründen: z. B. Verformung des Kopfes durch Abflachen der Stirn oder des Hinterhaupts, wie früher bei den Hunnen; Änderung des Gebisses durch Spitzfeilen oder Ausschlagen bestimmter Zähne; Verkrüppelung der Füße durch Abschnüren, wie früher bei den Chinesinnen; Durchbohren und Ausweiten der Ohrläppchen, der Lippen, der Nasenflügel durch Ringe, Pflöcke, Scheiben; Herstellen künstlicher, oft wulstiger Narben; Verlängerung des Halses durch das Tragen von vielen schweren Halsringen, wie bei den Padaung.
Total votes: 48