wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Palisdenwurm

Dioctophyme renale
in der Niere von Fisch fressenden Tieren wie Robben und Hunden, selten aber auch bei Rindern, Pferden und Menschen schmarotzender Fadenwurm. Das Weibchen wird 1 m, das Männchen 40 cm lang. Die Eier werden mit dem Urin ausgeschieden und gelangen in den Darm von Borstenwürmern (Branchiobdelliden; 1. Zwischenwirt), die an Kiemen von Krebsen leben. Der Wurm wird von einem Fisch (2. Zwischenwirt) gefressen, in dem er heranwächst und sich einkapselt, bis er wieder durch Fraß in seinen Endwirt gelangt.
Total votes: 18