wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Pierre-Auger-Observatorium

[pjɛ:roˈʒe:-; nach dem französischen Physiker Pierre Auger]
Observatorium zur Untersuchung höchstenergetischer Teilchen der kosmischen Strahlung (E > 1018 eV) in der argentinischen Hochebene Pampa Amarilla, das 2005 offiziell in Betrieb ging und von 16 Nationen finanziert wird. Die Anlage erstreckt sich über eine Fläche von rund 3000 km2 und besteht aus 1600 Kunststofftanks mit jeweils 12 000 Liter ultrahochreinem Wasser im Abstand von 1,5 km. Durch energiereiche Teilchen ausgelöste Tscherenkow-Strahlung wird in ihnen mit Photomultipliern registriert. 24 optische Teleskope mit einer Spiegelfläche von jeweils etwa 12 m2 dienen dem Nachweis des durch Teilchenschauer in der Atmosphäre erzeugten ultravioletten Fluoreszenzlichts. Ziel der Forschung am Pierre-Auger-Observatorium ist es, das Rätsel des Ursprungs dieser energiereichsten Partikel des Universums zu verstehen.
Total votes: 0