wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Plovdiv

[ˈplɔfdif]
Plowdiw, ehemals Philippopel, türkisch Filibe
Hauptstadt des bulgarischen Bezirks Plovdiv (13 585 km2, 1,2 Mio. Einwohner), an der Maritza, 340 000 Einwohner; Universität (gegründet 1971), Nationalbibliothek, archäologisches Museum; Amphitheater und Forum aus der Römerzeit, Moscheen; Maschinenbau, Leder-, Textil-, Tabak-, Nahrungsmittel- und keramische Industrie, Brauereien; Messe; Verkehrsknotenpunkt. Eine der ältesten Städte Bulgariens, 46 n. Chr. römisch, 18781885 Hauptstadt der türkischen autonomen Provinz Ostrumelien.
Total votes: 0