wissen.de
Total votes: 34
LEXIKON

Polyvinlacetale

[das; griechisch + lateinisch]
aus Polyvinylalkohol durch Kondensation mit Aldehyden oder Ketonen hergestellte Kunststoffe. Je nach den Herstellungsbedingungen lassen sich härtere oder weichere, mehr oder weniger lösliche Harze erhalten. Verwendung: für Lacke, Kunstleder, Klebstoffe, Tränkmassen, öl- und treibstofffeste Schläuche, Zwischenschichten für Sicherheitsglas u. a.
Total votes: 34