wissen.de
Total votes: 17
LEXIKON

Réfugiés

[
refyˈʒje:; französisch, „Flüchtlinge“
]
die während der Religionsverfolgungen des 16. und 17. Jahrhunderts, besonders nach der Aufhebung des Edikts von Nantes (1685), aus Frankreich geflüchteten ca. 500 000 Protestanten (Hugenotten). Aufnahmeländer für die Réfugiés waren die Niederlande, Brandenburg, die Schweiz und England.
Total votes: 17