Lexikon

SCID

[Abkürzung für englisch severe combined immunodeficiency]
schwerer kombinierter Immundefekt
Bezeichnung für eine Gruppe von Krankheiten, die durch eine genetisch bedingte Schwäche des Immunsystems gekennzeichnet sind. Ursache ist ein rezessiv vererbter Defekt in der Entwicklung der weißen Blutkörperchen (Lymphocyten). Dies führt schon im frühen Kindesalter zu schweren Infektionen, die unbehandelt tödlich verlaufen. Eine mögliche wirksame Therapie ist eine Stammzelltransplantation. Eine im Einzelfall durchgeführte Gentherapie konnte zwar den Gendefekt beheben, war aber mit so schweren Nebenwirkungen behaftet, dass sie wieder aufgegeben wurde.
Neuguinea, Zähne
Wissenschaft

Die Archive des Lebens

Museumssammlungen sind wie Schatzkisten: Je tiefer Forscher wühlen, desto mehr Überraschungen finden sie. So werden immer wieder große Tierarten neu entdeckt. von BETTINA WURCHE Unzählige Schädel, Skelette und Gewebeproben werden in Museen verwahrt – getrocknet, versteinert oder in Alkohol konserviert –, systematisch sortiert und...

Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Quanten Bullshit

Immer wieder hört man in öffentlichen Reden, dass etwas ein Quantensprung sei – womit dann jedoch in fast allen Fällen das Gegenteil der ursprünglichen Idee gemeint ist. Denn in der Physik sind Quantenübergänge bekanntlich das Kleinste, was die Natur zu bieten hat, zumal sie meist nach unten in einen Grundzustand verlaufen, in...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon