Lexikon

Sephardm

[
hebräisch
]
Sefardim; Sepharden
die Nachkommen der spanischen und portugiesischen Juden, die nach Verfolgungen im 15. und 16. Jahrhundert vor allem nach Nordafrika und in den Vorderen Orient, aber auch in europäische Länder auswanderten. Nach ihrer Herkunft wurden sie auch Spaniolen genannt. Ihre Sprache war das Ladino. Im heutigen Israel bezeichnet man als Sephardim die aus nordafrikanischen und nahöstlichen Ländern eingewanderten Juden, im Unterschied zu den aus Europa kommenden Aschkenasim.

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache