Lexikon

Solrenergie

[lateinisch + griechisch]
Sonnenenergie
Solarenergie, Sonnenenergie
Solarenergie, Sonnenenergie
Stromerzeugung mit Solarzellen (Projekt Solar-Wasserstoff)
von der Sonne als Strahlung emittierter Energiebetrag, der durch Kernfusion im Innern der Sonne freigesetzt wird. Er beträgt pro Flächeneinheit senkrecht zur Verbindungslinie SonneErde außerhalb der Erdatmosphäre 1,38 kW/m2(Solarkonstante), wovon durch Reflexion und Absorption an bzw. in der Atmosphäre ein großer Teil verlorengeht. Dadurch liegt am Äquator die durchschnittliche Leistungsdichte nur noch bei 320 W/m2. Für die Bundesrepublik Deutschland verringert sich die Dichte auf etwa 114 W/m2. Die Solarenergie kann zur Stromerzeugung (Solarkraftwerk, Solarzelle) und Wärmeerzeugung (Solarheizung) genutzt werden. Ende 2007 waren in Deutschland rund 1 034 000 Häuser mit auch für diffuse Sonneneinstrahlung geeigneten Flachkollektoren, die vor allem der Niedrigtemperatur-Wärmegewinnung für Brauchwasser und Heizzwecke dienen, sowie etwa 430 000 mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Zur Erzielung höherer Arbeitstemperaturen müssen die Sonnenkollektoren mit optischen Mitteln wie z. B. Glas- oder Metallspiegeln ausgerüstet sein, die die Sonnenstrahlen konzentrieren. Diese Art der photothermischen Nutzung der Solarenergie bietet sich besonders in sonnenreichen Ländern an. Die erste solarthermische Großanlage, die aus mehreren Kraftwerken mit einer Gesamtleistung von 354 MW besteht, wurde 1984 in der kalifornischen Mojave-Wüste in Betrieb genommen.
Sonnenkollektoren
Sonnenkollektoren
Sonnenkollektoren in Warner Springs, Kalifornien.
Als möglicherweise wichtiger Energieträger der Zukunft gilt Solar-Wasserstoff, der ähnlich wie fossile Brennstoffe transportiert und gespeichert werden kann und unabhängig vom Energieangebot der Sonne jederzeit zur Verfügung steht. Er wird in Elektrolyseanlagen, die mit Strom aus Solarzellen gespeist werden, aus Wasser gewonnen. Bei der Verbrennung entsteht wieder Wasser. Lichtbehandlung.
Kontext
Gemeinschaft, Menschen, Menhire
Wissenschaft

Steine und Menschen

Wer hat die Menhire aufgestellt? Waren die gewaltigen Megalithgräber letzte Ruhestätten für alle oder Mausoleen einer jungsteinzeitlichen Elite? von KLAUS-DIETER LINSMEIER Wer schon einmal vor Stonehenge, den Menhiren von Carnac oder einem Dolmengrab stand, hat vermutlich gestaunt: Wie haben die Menschen der Jungsteinzeit das nur...

Quantensimulationen
Wissenschaft

Heiße Spuren

Materialien, die zugleich fest und flüssig sein können, überraschend heilsame Protein-Moleküle – und vielleicht auch Supraleiter, die elektrischen Strom bei Raumtemperatur verlustfrei leiten: Erkenntnisse aus Quantensimulationen bringen Bewegung in viele Bereiche der Forschung. von RALF BUTSCHER Fest, flüssig und gasförmig: Das...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon