wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Sozilökonomik

Sozialökonomie
oft verstanden als Spezialzweig der Volkswirtschaftslehre, der den Verhaltensaspekt, d. h. die Frage nach der empirischen Gültigkeit der Theorien vom wirtschaftlichen Verhalten, gegenüber der vorwiegend güterwirtschaftlichen Betrachtung stärker in die Erklärungsversuche einbezieht (sozialökonomische Verhaltensforschung). Allgemein setzt sich Sozialökonomik heute als Bezeichnung für die Lehre von der gesellschaftlichen Wirtschaft (statt „Volkswirtschaftslehre“ oder „Nationalökonomie“) durch.
Total votes: 0