wissen.de
Total votes: 26
LEXIKON

Systmanalytiker

ein Beruf der Datenverarbeitung: Der Systemanalytiker organisiert das Einbeziehen betriebswirtschaftlicher, kaufmännischer und verwaltungstechnischer Problemkreise in die elektronische Datenverarbeitung, insbesondere zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Erforderlich sind: gut fundierte kaufmännische Ausbildung (meist Hochschulstudium), hohes logisches Denkvermögen und mathematische Kenntnisse. Ausbildung und Berufsbild sind noch nicht allgemein gültig geregelt.
Total votes: 26