Lexikon

Systmanalytiker

ein Beruf der Datenverarbeitung: Der Systemanalytiker organisiert das Einbeziehen betriebswirtschaftlicher, kaufmännischer und verwaltungstechnischer Problemkreise in die elektronische Datenverarbeitung, insbesondere zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Erforderlich sind: gut fundierte kaufmännische Ausbildung (meist Hochschulstudium), hohes logisches Denkvermögen und mathematische Kenntnisse. Ausbildung und Berufsbild sind noch nicht allgemein gültig geregelt.

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache