wissen.de
Total votes: 29
LEXIKON

Trrier

[
-riər; lateinisch, englisch
]
zuerst in England gezüchtete Hunderasse, die man zur Jagd auf Kaninchen, Fuchs und Dachs benutzte und später in allerlei Spielarten aufspaltete; z. B. Foxterrier, Airedaleterrier, Welsh Terrier, Scotch Terrier, Irish Terrier, Bedlington Terrier und die Zwergterrier.
Airedaleterrier
Airedaleterrier
Der Airedaleterrier weicht in der Größe von den anderen Terriern mit 60 cm Schulterhöhe erheblich ab. Wegen seiner Zuverlässigkeit und leichten Dressurfähigkeit gehört er zu den anerkannten Schutzhundrassen.
Welsh-Terrier
Welsh-Terrier
Der Welsh-Terrier stellt die kleinere Form des Airedale-Terriers dar. Er wird 40 cm hoch, ist robust ruhig und anhänglich.
Yorkshire-Terrier
Yorkshire-Terrier
Trotz seiner geringen Größe ist der Yorkshire-Terrier kräftig und selbstbewusst. Er ist ein typischer Zimmerhund der viel Pflege braucht.
Total votes: 29