wissen.de Artikel

Licht

Für die gute Stimmung

Im Winter, wenn man im Dunkeln zur Arbeit geht und auch im Dunkeln wieder nach Hause kommt, fühlen sich viele Menschen lustlos, schläfrig, gereizt oder sogar depressiv. Mangel an Sonnenlicht kann der Auslöser sein. Dass Sonne wohltuend aufs Gemüt wirkt, ist seit Menschengedenken bekannt. Bereits die Ärzte in der Antike nutzten das Licht zu Heilzwecken. Die Zimmer ihrer Patienten wurden so ausgerichtet, dass sie jeden Tag ein Sonnenbad nehmen konnten. Sonnenlicht steigert das körperliche und seelische Wohlbefinden. Die Durchblutung der Haut wird gefördert, das Herz gestärkt und die Produktion von Endorphinen, den körpereigenen "Schmerzmitteln", wird angeregt.

Schaffen Sie sich im Winter ein helles, luftiges Zimmer mit der Stimmung eines angenehmen Frühlingstages. Auch künstliches Sonnenlicht kann den Lichtmangel im Winter ausgleichen.
Doch auch hier gilt: Schützen Sie Ihre Haut und genießen Sie die Sonne in Maßen!

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren