wissen.de
Total votes: 23
GESUNDHEIT A-Z

Analatresie

angeborenes Fehlen der Enddarmöffnung (anorektaler Verschluss). Stattdessen kann ein dünner Gang vom Darm nach außen ausgebildet sein (Fistel); der Darm kann jedoch auch mit den Harnwegen verbunden sein und z. B. in die Harnblase münden. Eine Analatresie muss operativ behandelt werden. In vielen Fällen können die Patienten danach den Stuhlgang kontrollieren (Kontinenz).
Total votes: 23