Gesundheit A-Z

Chondrosarkom

ein bösartiger Knochentumor, der häufig im Bereich der Längenwachstumszone (Metaphyse) von Röhrenknochen, aber auch im Becken und in den Rippen entsteht. Chondrosarkome entstehen aus embryonalen oder knorpeligen Zellen oder (selten) sekundär aus einem länger bestehenden, gutartigen Chondrom. Das Chondrosarkom ist nach dem Osteosarkom die zweithäufigste Form bösartiger Knochentumoren; die Heilungschancen sind bei radikaler chirurgischer Entfernung etwas besser als beim Osteosarkom.
Wissenschaft

Dem Ursprung des Erdwassers auf der Spur

Das Markenzeichen des blauen Planeten im Visier: Eine Studie beleuchtet, wie die Himmelskörper entstanden sein könnten, die der jungen Erde einen beträchtlichen Teil ihres Wassers geliefert haben. Aus Modellen auf der Basis von Merkmalen bestimmter Meteorite geht hervor, dass verzögert entstandene Planetesimale das Reservoir für...

xxx_AdobeStock_169137203.jpg
Wissenschaft

Schnecken, Schwämme, Nussschalen

So vielfältig wie die Tier- und Pflanzenwelt, so breit ist die Palette an bizarren Materialstrukturen, die die Natur im Verlauf der Evolution hervorgebracht hat. Sie bieten pfiffige Lösungen für viele Herausforderungen in der Technik und Medizin. von Reinhard Breuer

Der Beitrag...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon