Gesundheit A-Z

Heimlich-Handgriff

eine Erste-Hilfe-Maßnahme bei Erstickungsgefahr durch einen die Atemwege verlegenden Fremdkörper. Der stehende oder sitzende Patient wird von hinten mit beiden Armen auf Höhe des unteren Brustkorbes umfasst. Die übereinander liegenden Hände werden über der Magengrube positioniert und der Körper des Patienten kräftig gegen den Körper des Helfers gepresst. Durch den entstehenden Überdruck im Brustkorb soll der Fremdkörper aus den Luftwegen ausgestoßen werden. Liegt der Patienten auf dem Rücken, dann kniet der Helfer über dem Bauch und presst beide Hände in die Magengrube des Patienten.
ChatGPT, KI, Künstliche Intelligenz
Wissenschaft

Geistreiche Debatten mit smarten Maschinen

Künstliche Intelligenz hat unseren Alltag erreicht. Seit ein paar Monaten können wir mit eloquenten Computern diskutieren. Sie schreiben Gedichte und Aufsätze, malen und programmieren. Wohin wird das führen? Entstehen daraus hilfreiche Assistenten für lästige Büroarbeiten oder manipulative Fake-Maschinen? von ULRICH EBERL...

hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Müssen wir das Fliegen aufgeben?

Im Dezember 2022 hat die Europäische Kommission einem Gesetzentwurf des französischen Parlaments zugestimmt, der alle Kurzstreckenflüge in unserem Nachbarland verbietet, für die es eine alternative Zugverbindung mit einer Fahrzeit von weniger als zweieinhalb Stunden gibt. Viele der betroffenen Flugverbindungen sind vermutlich...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon