wissen.de
Total votes: 57
GESUNDHEIT A-Z

Hyaluronsäure

ein Mucopolysaccharid, findet sich u. a. in Gelenkflüssigkeit, Nabelschnurgewebe, im Glaskörper des Auges und in der Haut. Die Hyaluronsäure schützt vor Infektionen, reguliert den Zellstoffwechsel und dient als Kittsubstanz für das Gewebe zwischen den Zellen. Die Bildung von Hyaluronsäure wird durch Insulinmangel und Kortikoide eingeschränkt. Damit erklärt man u. a. das vermehrte Auftreten von Infektionen (z. B. im Bereich der Haut) und die schlechte Wundheilung bei Patienten mit Diabetes mellitus.
Total votes: 57