Gesundheit A-Z

Hyaluronsäure

ein Mucopolysaccharid, findet sich u. a. in Gelenkflüssigkeit, Nabelschnurgewebe, im Glaskörper des Auges und in der Haut. Die Hyaluronsäure schützt vor Infektionen, reguliert den Zellstoffwechsel und dient als Kittsubstanz für das Gewebe zwischen den Zellen. Die Bildung von Hyaluronsäure wird durch Insulinmangel und Kortikoide eingeschränkt. Damit erklärt man u. a. das vermehrte Auftreten von Infektionen (z. B. im Bereich der Haut) und die schlechte Wundheilung bei Patienten mit Diabetes mellitus.
Lithium, Salinen
Wissenschaft

Begierig nach Lithium

Der Trend zur Elektromobilität lässt den Bedarf an manchen Rohstoffen kräftig steigen – vor allem an Lithium. Bislang wird das Metall nur in wenigen Regionen der Welt gefördert. Doch künftig könnte es auch aus heimischen Quellen kommen. von JAN BERNDORFF Im Licht der Taschenlampe funkeln rundherum die steinernen Wände. Was da...

Lithium, MEET
Wissenschaft

Stätte des Fortschritts

Das MEET Batterieforschungszentrum der Universität Münster will die Leistung und die Nachhaltigkeit von Akkus steigern und die Batteriezellfertigung in Europa vorantreiben. Ein Besuch. von FRANK FRICK Münster ist bekannt als Fahrradstadt: Mehr als ein Drittel der Stadtbevölkerung ist hier täglich mit dem Rad unterwegs, unter...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon