wissen.de
You voted 3. Total votes: 3
GESUNDHEIT A-Z

Isoniazid

Abk. INH, gebräuchliche Kurzform für Isonicotinsäurehydrazid; ein synthetisch hergestellter Wirkstoff zur Tuberkulosebehandlung. Die Substanz zeichnet sich durch schnell einsetzende, bakterientötende Wirkung aus und wird in Kombination mit anderen Wirkstoffen eingesetzt. Als Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Polyneuropathien, Beeinträchtigungen des Magen-Darm-Trakts, Erhöhung der Transaminasenkonzentration sowie allergische Reaktionen auftreten.
You voted 3. Total votes: 3