wissen.de
You voted 1. Total votes: 85
GESUNDHEIT A-Z

Marmorknochenkrankheit

Osteopetrosis
eine Erbkrankheit, bei der der Knochenaufbau den Knochenabbau überwiegt. Dabei wird das Knochenmark in den Markhöhlen der Röhrenknochen allmählich durch Knochensubstanz ersetzt. Man unterscheidet verschiedene Verlaufsformen. Leichte Formen bereiten kaum Beschwerden (evtl. Knochenschmerzen oder ein erhöhtes Risiko für Frakturen), bei den schweren Formen treten bereits im Säuglingsalter Symptome wie eine Anämie, eine Vergrößerung von Milz und Leber, Erblindung, Schwerhörigkeit und Stoffwechselstörungen auf. Bei frühzeitiger Diagnose kann als Behandlung eine Knochenmarktransplantation in Betracht gezogen werden.
You voted 1. Total votes: 85