Gesundheit A-Z

Rhinophym

Knollennase
knollige Veränderung der Nase durch Wucherung der Talgdrüsen, Bindegewebsvermehrung und Gefäßerweiterungen. Das Rhinophym tritt vorwiegend bei älteren Männern in Verbindung mit einer Rosazea auf. Als mögliche weitere Ursachen werden u. a. Alkoholmissbrauch, Darmerkrankungen und Fettstoffwechselstörungen diskutiert. Die verdickten Hautbezirke sind oft bläulich verändert und weisen meist Teleangiektasien ("Besenreisergefäße") auf. In schweren Fällen wird die Nase operativ korrigiert.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon