wissen.de
Total votes: 53
GESUNDHEIT A-Z

Schalltrauma

akute oder chronische Verletzung der Haarzellen in der Gehörschnecke durch Schallwellen mit Entwicklung einer Innenohrschwerhörigkeit, besonders bei hohen Tönen um 4000 Hertz und darüber. Bei einem einmaligen Knalltrauma (ca. 130 dB) erholt sich das Gehör meist im Laufe einiger Wochen; bei chronischen Traumata (mehr als 90 dB) entstehen irreversible Hörverluste. Auch Lärmschaden.
Total votes: 53