Gesundheit A-Z

Spermatogenese

Entwicklung der Spermien, die beim Mann von der Pubertät bis ins Alter im Keimepithel der Hodenkanälchen stattfindet. Bis zur Pubertät wandeln sich die Urkeimzellen in Spermatogonien mit einem diploiden Chromosomensatz um. Aus diesen entwickeln sich nach dem Eintritt der Geschlechtsreife lebenslang zuerst die primären Spermatozyten, daraus wiederum die sekundären Spermatozyten (Präspermatiden), die bereits einen einfachen (haploiden) Chromosomensatz tragen. Nach einer zweiten Reifeteilung entstehen daraus die Spermatiden, die sich schließlich zu reifen Spermien differenzieren.

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache